Der heutige Freitag bleibt deutschlandweit warnfrei

Deutschland liegt derzeit unter schwachem Hochdruckeinfluss, dabei erwärmt sich die Luft etwas. Wettergefahren sind am heutigen Freitag nicht zu erwarten.

Am Freitagfrüh gibt es Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. Südlich der Donau und in den südwestlichen Mittelgebirgen muss örtlich mit Bodenfrost gerechnet werden.

Im Norden und Westen von Deutschland ziehen  am Nachmittag dichtere Wolkenfelder auf, es bleibt aber trocken. Auch im Osten zeigt sich mehr Bewölkung, Schauer gibt es aber nur selten.

Am Samstag ist es nach teils zäher Nebelauflösung im Südwesten und Süden teils heiter, teils bewölkt. Etwa von der Eifel bis zum Schwarzwald können sich mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Schauer entwickeln, sonst bleibt es trocken.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.