Der Hochnebel und Nebel löst sich im Tagesverlauf auf.

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Auch am heutigen Freitag bestimmt das Hoch Uwe weiterhin unser Wetter in Deutschland. In der Mitte und im Südosten fließt weiterhin mäßig kalte Luft  ein. In den anderen Landesteilen ist es meist Frostfrei. Ein Wintereinbruch ist in den nächsten Tagen nicht zu erwarten.

Tagsüber lösen sich Nebel und Hochnebel meist auf, in einigen Tal- und Beckenlagen kann es aber auch den ganzen Tag trüb bleiben. In diesen Regionen ist leichter Dauerfrost zu erwarten.

Der südwestliche bis westliche Wind frischt an der Küste wieder mit steifen Böen bis 60 km/h auf. Im nördlichen und östlichen Bergland kommt es in den Gipfellagen weiterhin zu stürmischen Böen oder Sturmböen bis 85 km/h aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag bildet sich im Süden und in Teilen der Mitte erneut Nebel oder noch vorhandene Nebelfelder verdichten sich wieder.

Zudem gibt es verbreitet leichten Frost, wodurch in Nebelgebieten Glättegefahr durch Nebelnässen und vereinzelt auch durch Reif besteht.

Am Samstag ist es von der Küste bis zu den Mittelgebirgen meist bedeckt und es kann etwas regnen. Südlich davon zeigt sich dort, wo sich der Nebel oder Hochnebel aufgelöst hat, häufiger die Sonne.

Die Höchstwerte liegen in der Nordhälfte zwischen 7 und 11 Grad, sonst zwischen 3 und 10 Grad. In einigen Regionen bleibt es den ganzen Tag neblig oder trüb, dort wird der Gefrierpunkt kaum überschritten. Der Wind weht mäßig, an den Küsten und im Bergland in Böen stark aus Südwest.

Auf höheren Berggipfeln kann es Böen bis Sturmstärke geben.In der Nacht zum Sonntag breitet sich ein Regengebiet von den nördlichen in die mittleren Landesteile aus.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3775 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel