Der Keil eines Hochs über Island sorgt vorübergehend für schönes Wetter in NRW

Man merkt es , denn vorübergehend ist der Frühling zurück in Nordrhein Westfalen, dafür verantwortlich ist ein Keil eines Hoch das sich derzeit über Island befindet.

Wir dachten uns, dass wir die gute Nachricht in die Headline nehmen und das “ABER” einfach kleiner schreiben. Denn ab dem Abend nähert sich aus Südwesten ein neues Tief, dass in der Nacht und morgen am Sonntag den Süden von NRW streift.

Warnlage NRW Übersicht : Am Samstagnachmittag ist es heiter, in Ostwestfalen Lippe teils auch wolkig. Zum Abend verdichtet sich dann in der Eifel die Bewölkung von Südwesten her. Regen fällt aber bis dato noch keiner. Die Temperaturen steigen maximal auf 21 Grad, im Bergland bei 15 Grad.

In der Nacht zum Sonntag ist es wolkig, gebietsweise auch klar nennenswerter Regen fällt aber nicht. Nur über der Eifel ist es stark bewölkt und es kann etwas Regen fallen.

Fazit/Trend : Die Tiefdruckgebiete haben immer noch die Oberhand in Deutschland, dass kleine Hoch hat leider nicht lange Bestand. Am Sonntag ist es überwiegend stark bewölkt in NRW, nur vereinzelt lockert die Bewölkung vor allem in der Mitte auf. Zeitweise kann es leicht regnen. Auch die Temperaturen erreichen maximal noch 18 Grad.

Foto: Regina Polenske aus Wenden Kreis Olpe NRW UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.