Der Rhein bei Köln mit weiter sinkendem Pegelstand

Aktuell sorgt ein kräftiges Hoch über Deutschland für erneute Regenarmut. Die Pegelstände der großen Flüsse können sich daher kaum von dem Niedrigwasser erholen. In den letzten 24 Stunden hat der Rhein an der Messstelle Köln  weitere 6 cm an Wasserstand verloren.

Unsere aktuelle Grafik zeigt, dass wir am gestrigen Donnerstag bei einer Pegelstandhöhe von 109 cm, heute wiederum nur noch bei einem Pegelstand von 103 cm sind. Somit hat der Rhein erneut  6 cm an Pegelhöhe verloren. Für die Schifffahrt bedeutet das weiterhin erschwerte Bedingungen, was die Beladung des Schiffes angeht.

 

Wann kommt der große Regen ?

Nun, diese Frage ist derzeit recht leicht zu beantworten. Auch in den nächsten Tagen wird es keine nennenswerte Niederschläge geben, die den Rhein wieder auf normales Pegelniveau führen könnte. Dazu die zusammengefasten Niederschläge bis zum 21.11.2018. Es bleibt weitgehend trocken.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.