Der Traum von weißer Weihnachten geht weiter

Auch in diesem Jahr wurde schon vor Wochen Spekulationen über eine mögliche weiße Weihnacht ins Netz gesetzt. Nach heutigem Stand wird dies ebenfalls in 2019 ein Traum für viele bleiben, die aktuelle Wetterlage zeigt kaum winterliches Wetter, welches sich bis zum Heiligabend nicht mehr großartig verändern wird.

An Weihnachten Schnee, das wünschen sich nach wie vor viele Bundesbürgen, doch auch in diesem Jahr wird es bei einem Wunsch bleiben, es sei denn man wohnt ganz oben in den Bergen. Derzeit ist eine Südwest-Strömung über Deutschland aktiv, welche unter Einfluss von Föhn im Süden des Landes die Temperaturen kräftig ansteigen lässt. Schnee ist derzeit absolute Mangelware und macht die Betreiber von Ski-Liften nicht gerade glücklich.

 

Werfen wir einen aktuellen Blick in das Berchtesgadener Land, nach Ramsau. Wie sie auf dem Webcambild erkennen können ist dort nicht wirklich viel Schnee zu sehen, dies war im letzten Jahr anders, was aber nicht bedeutet, das es im nächsten Jahr nicht wieder so ist. Die Meteorologie ist kein Zauber, sondern eine Wissenschaft und letztendlich kann niemand das Winterwetter 100 Prozent voraussagen. Der Dezember ist statistisch gesehen kein Schneereichen Monat, dazu zählen eher der Januar und Februar.

Zugspitze mit der Garantie auf weiße Weihnachten!

Wenn sie auf keinen Fall auf weiße Weihnachten verzichten wollen, dann machen Sie einfach einen kleinen Ausflug auf die Zugspitze! Dort finden Sie Schnee, für das übrige Land bleibt es wie im Jahr zuvor eher grün und mild.

Wie wird das Wetter heute in Deutschland?

Hessen- Am Donnerstagvormittag örtlich Nebel, sonst heiter. Tagsüber teils zähe Nebel- und Hochnebelfelder, sonst meist heiter. Niederschlagsfrei. Höchstwerte je nach Sonnenscheindauer 8 bis 13, in Hochlagen 8 Grad

NRW- Morgens meist gering bewölkt, nur vereinzelt Nebel oder Hochnebel. Tagsüber heiter und niederschlagsfrei. Mit Höchstwerten zwischen 13 und 16, im höheren Bergland um 10 Grad

Niedersachsen-Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf besonders nach Südwesten länger sonnig. Höchstwerte zwischen 9 Grad an der Elbe bis 13 Grad in der Grafschaft Bentheim.

Bayern- Heute Vormittag und am Nachmittag neben Wolkenfeldern auch oftmals Sonne. Vor allem in Teilen Niederbayerns und im nördlichen Bayern sowie nahe der Donau länger trüb durch Nebel. Je nach Sonnenschein 5 bis 11, an den Alpen mit Föhn bis 15 Grad

Baden Württemberg-Am Morgen vor allem an Rhein und Donau zum Teil zäher Nebel und Hochnebel. Sonst viel Sonne, teils durch mittelhohe Wolkenfelder gedämpft. Höchstwerte von 6 bis 12 Grad.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.