Deutlich kühler in Hessen nach Durchzug der Kaltfront

Nachdem die Kaltfront Hessen überquert hat und nach Osten weitergezogen ist, strömt an deren Rückseite deutlich kühlere Luft ins Land. Diese kühlere Meeresluft gelangt unter schwachen Zwischenhocheinfluss.

Am Morgen des Pfingstsonntages kommt es über Hessen noch verbreitet zu Regen, dieser lässt aber im Tagesverlauf nach.Nachfolgend lockern die Wolken über Hessen etwas auf. Nennenswerter Regen fällt dann nicht mehr. Die Temperaturen nur noch auf Werte zwischen 17 und 23 Grad.

Auch in der Nacht zum Pfingstmontag bleibt es weitgehend trocken über Hessen, Wetterwarnungen sind nicht zu erwarten. Die Temperaturen gehen dabei auf 12 bis 9 Grad zurück.

Am Pfingstmontag zeigt sich neben einigen Wolken auch häufiger die Sonne und es bleibt meist trocken. Im Osthessischen Bergland können sich zeitweise auch dichtere Wolkenfelder halten, hier bilden sich am Nachmittag am ehesten kurze Schauer. Die Temperaturen steigen dabei in Hessen örtlich bis auf 24 Grad an.

Wetter Hessen Pfingstsonntag

FOTO: ‎Martin Spreer UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.