Deutschlandwetter: Zwischen einem Hoch und einem Tief in der Zange

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Spätherbstwetter mit milden Aussichten und warnfreien Tagen

In den kommenden Tagen bleibt es bei meist ruhigem und vor allem milden Wetter über Deutschland. Ein Tief über dem westlichen Europa und ein kräftiges Hoch über Russland sorgen mit einer südlichen Strömung für einen Temperaturanstieg. Am Samstag sind unter Mithilfe des Föhns im Süden der Republik an die 15 Grad möglich. Schmeckt da der Glühwein? Die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen am kommenden Wochenende ihre Pforten, mit weihnachtlichen Düften und Leckereien. Das aktuelle Wetter ist allerdings wenig in weihnachtlicher Stimmung, denn Frost und Schnee sind aktuell in weiter Ferne.

Heute ist es meist bedeckt, hier und da zeigt sich mal die Sonne, ansonsten eher tristes grau mit ein bisschen Regen im Osten und Südosten des Landes. Zum Wochenende hier steigen die Temperaturen an, vor allem in den Bergen setzt dabei Tauwetter ein. Der Samstag wird vor allem im Süden von Deutschland ein recht sonniger Tag. Mit annähernd 15 Grad lohnt es sich auf jeden Fall den Biergarten und nicht den Weihnachtsmarkt zu besuchen 🙂 im Norden wird es nicht ganz so schön, der Himmel bleibt meist bedeckt  mit einem Temperaturmaxima von 8 Grad deutlich kühler als im Süden.

Kurzwetter für Hessen- Heute meist bedeckt oder neblig trüb, vereinzelt etwas Sprühregen. Höchstwerte der Temperatur zwischen 3 und 7 Grad. Schwacher Wind aus Südost.

Kurzwetter für NRW-Heute meist neblig trüb, kaum Auflockerungen. Vor allem in Westfalen etwas Sprühregen. Höchstwerte der Temperatur zwischen 3 und 8 Grad. Schwacher Wind aus Südost.

Kurzwetter für Niedersachsen-Heute Mittag und Nachmittag teils trüb und von Osten her etwas Regen. Höchstwerte 3 bis 6 Grad. Schwacher, auf den Inseln mäßiger Südostwind

Kurzwetter für Bayern-Heute Mittag sowie im weiteren Tagesverlauf meist bedeckt. Von Niederbayern und dem östlichen Oberbayern bis nach Oberfranken zeitweise leichter Regen. Im weiteren Verlauf von Süden her abklingend. Sonst häufig Hochnebel, aber niederschlagsfrei. Nur in höheren Lagen der Alpen und zeitweise auch am westlichen Alpenrand Sonne. Höchstwerte 4 bis 9 Grad.

Kurzwetter für Baden Württemberg-Heute Mittag und im Tagesverlauf bewölkt, meist trocken. Vor allem im Bergland etwas Sonne. Höchstwerte 3 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Kurzwetter für Rheinland Pfalz-Heute vielfach bedeckt oder neblig trüb, vereinzelt etwas Sprühregen. Höchstwerte zwischen 2 und 6 Grad. Schwacher Wind aus Südost.

Kurzwetter für Schleswig Holstein-Heute Mittag und Nachmittag trüb mit etwas Regen. Höchstwerte 4 bis 7 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Südostwind.

Kurzwetter für Sachsen-Heute den ganzen Tag bedeckt, im Bergland neblig-trüb. Dabei zeitweise leichter Regen oder Sprühregen. Temperaturanstieg auf 6 bis 10 Grad. Schwacher Wind.

Dazu noch ein paar inspirierende Bilder unserer UWA Wettermelder zur aktuellen Wetterlage über Deutschland

Diese Aufnahme stammt aus Wolfsburg, aufgenommen von unserer UWA Wettermelderin Edeltraud Kahle vor ca. 2 Stunden. Keine Sonne zu sehen, dafür nach wie vor Nebel


In 87567 Riezlern Kleinwalsertal dort sieht das aktuelle Wetter wesentlich besser aus. Monika Gmeiner hat diese wunderschöne Aufnahme in den Frühstunden an unsere Redaktion gesendet. Frostig aber mit einer wunderbaren Fernsicht. 

Über Angelo D Alterio 4150 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei