Die ersten Gewitter kommen aus Frankreich

Die ersten Gewitter stehen nun kurz vor deutschem Land in den Startlöchern und treffen zuerst auf das Saarland und auf das westliche Rheinland-Pfalz. Später sind dann auch in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen unwetterartige Gewitter möglich.

Was passiert nun? Die Gewitter sind heute erst sehr spät am Abend aktiv. In der Nacht kann es zu unwetterartigen Gewittern kommen.
In unserem Live-Ticker unter https://unwetteralarm.com/live-ticker-unwetter-am-sonntag-29-04-2018/ informieren wir immer aktuell über die aktuelle Wetterlage über Deutschland.

Folgende Gefahren können in der Nähe von Gewittern auftreten:
lokal heftiger Starkregen der Überflutungen auslösen kann
– schwere Sturmböen um 80 km/h oder mehr -> erhöhte Tornadogefahr!
– größerer Hagel mit bis zu 4cm
– hohe Blitzrate -> Achtung vor Blitzschlag!

Wir melden uns natürlich wieder, sobald sich etwas an der Wetterlage verändert.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com