Die ersten Gewitter vor allem in Baden Württemberg aktiv

Wir haben es heute morgen in unser Vorwarnung geschrieben, dass durch labile Luftmassen in der Höhe, es erneut zu kräftigen Schauern und Gewitter kommen kann. In Baden Württemberg sind nun die ersten Blitze im Bereich der Schwäbischen Alb gesichtet worden.

3 km nordöstlich von Gerstetten wurde um 12:05 Uhr ein Gewitter registriert, das nahezu ortsfest ist. Mit 3 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bartholomä (12:05), Heidenheim an der Brenz (12:05), Königsbronn (12:05), Oberkochen (12:05), Steinheim am Albuch (12:05)

Im Tagesverlauf entwickeln sich im Süden von Deutschland weitere Starkregenschauer und Gewitter, die mitunter auch heftiger ausfallen könne, da die Zuggeschwindigkeit sehr langsam ist, kann es örtlich auch zu Überflutungen kommen.

Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden.

6Shares
Über Angelo D Alterio 3457 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel