Die Gewitterlage über Deutschland beruhigt sich langsam wieder

Aktualisiert am : by Carmen Rommel

Seit dem Nachmittag sind zahlreiche Gewitter aktiv. Diese lassen jetzt langsam nach. Es gibt jedoch noch ein paar Gewitter, die lokal recht kräftig, nahezu unwetterartig, ausfallen.

Achtung in Gewitternähe – bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr. Vorsicht im Straßenverkehr, dort kann es zu Sichtbehinderungen durch starken Regen kommen. Es können auch Gegenstände umher fliegen damit mit Sturmböen gerechnet werden muss. Kleinerer Hagel kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Örtlich kann es zu Überflutungen durch den Starkregen kommen.

Als Beispiel die Gewitterzelle bei Gießen (Hessen):
mäßiges Gewitter mit Starkregen

5 km südlich von Gießen wurde um 19:35 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 18 km/h nach Osten verlagert. Mit 47 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Lich (19:35), Münzenberg (19:35), Hungen (19:57), Laubach (20:11), Nidda (20:21)

Schwerpunkt aktuell: 5 km südlich von Gießen

Mögliche Windböen: 70 km/h

Zugrichtung: Ost-Südost

Zuggeschwindigkeit: 18 km/h

Wie stark die Gewitter sind, wann sie auf andere Orte treffen und vor allem in welche Richtung die Gewitter ziehen, kann
hier beobachtet werden: https://kachelmannwetter.com/de/stormtracking/hessen/radar/20170512-1735z.html
(in die farbigen Kreise klicken für alle Informationen).

 

Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com