Die Grosswetterlage über Deutschland

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Deutschland liegt im Einflussbereich eines Höhentroges an dessen südlichen Achsenende ein Bodentief den Mittelmeerraum beeinflusst. Über dem Atlantik , westlich von Island findet sich ein weiterer Trog der Orkantief stützt. Das orkantief wandert weiter Richtung britische Inseln und Deutschland gerät auf die Vorderseite in den Einflussbereich des langsam okkludierenden Frontensystem. Das Fortschreiten der Tiefdruckgebiete wird durch ein kräftiges Russlandhoch geblockt was Mitteleuropa zu einem Frontenfriedhof macht. Das heisst das die Fronten schon abgeschwächt okkludiert bei uns ankommen. Dennoch können diese Tiefausläufer reichlich Niederschlag in Form von Regen oder Schnee mitbringen. Die Hauptsturmfelder werden uns wohl nicht erreichen sondern uns nur streifen. Zudem drückt noch ein kräftiges Azorenhoch dagegen uns sorgt im Zusammenspiel mit dem Islandtief für einen starken Druckgradienten über dem Atlantik. Das Azorenhoch versuch immer wieder eine Hochdruckbrücke über Mitteleuropa zum Russlandhoch zu schlagen.

Somit geraten die britischen Inseln immer wieder in die Hauptsturmfelder was für die Briten eine sehr stürmische Woche bedeutet. Bei uns ist es wechselhaft und unbeständig. Diese Wetterlage birgt jedoch ein deutlich erhöhtes Sturmpotential. Randtiefs können sich ausbilden und zu stürmischen Gesellen werden. Dieses ist jedoch noch nicht sicher dennoch deutet die Mittelfrist darauf hin. Des weiteren zeigen die Modelle das im allgemeinen die westliche Strömung bestand hat. Jedoch kann sich das Azorenhoch immer wieder Richtung Mitteleuropa ausstrecken.

So sieht es derzeit aus das die Mitte und der Süden Deutschlands eher unter dem ruhigeren Hochdruckeinfluss verbleibt während der Nordwesten und Norden von den Tiefs beeinflusst wird.Dieser Überblick ist meine persönliche Interpretation nach einem Modellvergleich zwischen GFS und ECMWF. Sie spiegelt nicht die Meinung offizieller Wetterdienste wieder. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Modellvergleich sehen GFS und ECMWF auch in der Mittelfrist die Lage ähnlich.Ein durchgreifender Wintereinbruch aber auch ein Frühlingsintermezzo sind nicht in Sicht.

Grosswetterlage UWA

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3735 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel