Die Kaltfront von Tief Kirk erreich am Mittwoch auch NRW

So frühlingshaft sonnig und mild wie noch am Dienstag geht es nicht weiter im Westen. „Schon am Mittwochvormittag erreicht uns eine Kaltfront mit dicken Wolken und etwas Regen“, sagt Fabian Ruhnau vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Am Nachmittag kommt die Sonne zwar wieder besser durch und es bleibt meist trocken, abends sollen aber schon neue Regenschauer aufkommen. Mit maximal 12 bis 15 Grad wird es schon kühler.

Am Donnerstag ist es erst richtig trüb und es gibt auch Regenschauer, im Hochsauerland kann sich sogar Schnee untermischen. Nachmittags soll es aber meist wieder trocken sein und die Sonne kann sich zeitweise noch etwas durchsetzen. „Es wird aber spürbar kälter bei nur noch 9 bis 12 Grad als Höchstwerte am Nachmittag“, so Ruhnau.

Auch am Freitag gibt es noch viele Wolken und wahrscheinlich nur wenig Sonnenschein. Pünktlich zum Wochenende deutet sich aber eine Wetterumstellung an und Ruhnau macht Hoffnung auf erneut frühlingshaft mildes bis warmes Wetter. „Samstag könnten sich die Wolken langsam verziehen und am Sonntag sind sogar 20 Grad möglich“, sagt Ruhnau mit Blick auf den Temperaturtrend.

FOTO: Nicolai Grabow UWA Wettermelder

Über Angelo D Alterio 2680 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.