Die Woche beginnt mit Frühling in Nordrhein Westfalen

Die neue Wetterwoche bringt bei uns im Westen vor allem Frühlingstemperaturen, wenn auch nicht durchweg sonniges Frühlingswetter. Das aktuelle Hoch wird zum Mittwoch von einem Tiefausläufer abgelöst.

„Heute und größtenteils auch noch morgen hält das sonnige Wetter bei uns im Westen an, nur wenige dünne Schleierwolken zeigen sich mal am Himmel“, sagt Thomas Sävert vom Wetterdienst Kachelmannwetter.

Dabei wird es allmählich wärmer, heute mit Höchstwerten bis 18 oder stellenweise 19 Grad. Morgen am Dienstag wird die 20-Grad-Marke vor allem am Rhein gebietsweise überschritten, wie auch die Karte mit den erwarteten Höchstwerten am Dienstag zeigt.

Ungewöhnlich ist dies aber nicht, es war zu dieser Jahreszeit bei uns schon deutlich wärmer. „Am 29. März 1968 gab es zum Teil sogar einen Sommertag mit Höchstwerten von 25,0 Grad und mehr und damit einen Vorgeschmack auf den Sommer“, erklärt Sävert.

So sonnig wie heute und morgen bleibt das Wetter in dieser Woche nicht. Am Mittwoch ziehen mehr Wolken auf und im Tagesverlauf muss vom Niederrhein und Münsterland her mit einzelnen Schauern gerechnet werden, die sich in Richtung Sauerland ausbreiten.

Mit den Wolken und Schauern wird es vorübergehend etwas kühler. „Schon zum Donnerstag erreicht uns das nächste Hoch mit Frühlingsluft, allerdings wird es am Freitag schon vom nächsten Tiefausläufer abgelöst“, erwartet Sävert. Die Wetterwoche ist also leicht wechselhaft, aber frühlingshaft warm.

Über Angelo D Alterio 2680 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.