Dienstag unwetterartige Gewitter wahrscheinlich ! Warnlage Dienstag 29.05.2018

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Unwettervorabinformation / – Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können schwere Gewitter mit ergiebigen Regenfällen, Sturmböen und Hagel auftreten !! Achtung : Lokal ist die SAtufe “ VIOLETT “ möglich mit extremen Starkregen und grösserem Hagel sowie schweren Sturmböen ! Es besteht regional wieder Überflutungsgefahr !!!

Über der Nordhälfte ist am Dienstag mit einer deutlichen Wärmebelastung zu rechnen !!!

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen

 

Die Wetterlage :

Deutschland liegt am Dienstag unter dem Zustrom sehr warmer Luftmassen die von Westen her unter Tiefdruckeinfluss geraten. Diese Luftmasse hat einen hohen Feuchtegehalt und kann dementsprechend einiges an Energie produzieren. Teilweise sind Capewerte von 1200 bis 2500 j/kg möglich.

Im Nordosten ist trockenere Warmluft wetterbestimmend. In der Warmluft werden vor allem von Niedersachsen bis Berlin / Brandenburg Temperaturen von 28 bis 34 Grad möglich sein während im Rest schwülwarme 24 bis 28 Grad erwartet werden.

Weiterhin zeigt sich in allen Höhenschichten ein nur sehr geringer Druckunterschied was sich in einer geringen Strömungsgeschwindigkeit wiederspiegelt. Dadurch kommt es erneut zu einer geringen Verlagerungsgeschwindigkeit möglicher Zellen. Über Deutschland zeigt sich zudem ein mit der Höhe zunehmende Vorticity was am Boden Hebung und Druckabfall zur Folge hat. Mit einem KO-Index von 0 im Südwesten und -8 k im Norden ist die Luftmassenverteilung potentiell instabil geschichtet.

Wie erwähnt hat die Luftmasse, die aus Südwesten und Süden einfliesst einen hohe Feuchtegehalt und dementsprechend einen hohen Gehalt an niederschlagbaren Wassers von 25 bis lokal 40 mm. Somit sind Starkregenereignisse als wahrscheinlich anzusehen. Der Large Hail Index von GFS zeigt ebenfalls deutliche Werte für möglichen grösseren Hagel mit bis zu 4cm Korndurchmesser. AQufgrund der unsicheren Wetterlage lässt sich nicht genau festlegen wann diese Gewitter einsetzen und vor allem wo genau. Die Modelle rechnen die Schwerpunkte noch recht unterschiedlich.

Risikoeinteilung und -Gebiete

Vor allem von NRW / Rheinland Pfalz bis Sachsen und Nordbayern können lokale extreme Unwetter auftreten. Hier steht besonders der Starkregen im Vordergrund mit möglichen 50 mm innerhalb einer Stunde. Zudem kann es zu Hagel kommen mit Korngrössen von bis zu 4 cm. Die Blitzrate wird dementsprechend hoch ausfallen. Zudem kann bei niedrigen Wolkenbasen ein einzelner Tornado nicht ausgeschlossen werden.

Etwas verbreiteter sind Unwetter der Kategorie 2 möglich mit ergiebigen Regenfällen von 20 bis 30 mm innerhalb einer Stunde sowie Hagel mit Korngrössen von 2 bis 3 cm.

Selbst im Kategorie 1 Gebiet sind noch markante Gewitter mit Starkregen bis 20 mm in einer Stunde und Hagel um 1 cm Korndurchmesser möglich.

Modellvergleich

Die Wettermodelle sehen die Situation recht ähnlich. Unterschiede gibt es bei der Intensität und Zeitpunkt der Ereignisse. Auch der Schwerpunkt ist noch nicht zu 100 % sicher aber im makierten Bereich ist das Risiko am höchsten. Wie immer bei sollchen Lagen sei nochmals ganz klar gesagt : “ Es kann kommen muss aber nicht und vor allem wird es nicht jeden treffen !

Sicherheitshinweise

Bei einem Schwergewitter sollten Sie Unterführungen und Tunnel meiden. Zudem sollten Sie bei einem Spaziergang oder einer Wanderung Fluss- und Bachufer meiden. Bei einem Unwetter halten Sie bitte für Rettungskräfte die Fahrbahnen frei ( Rettungsgasse ). Bei einer Unwetterwarnung sollten Sie besser Zuhause bleiben. Vermeidenb Sie es sich unter Bäumen unter zustellen ( Blitzschlaggefahr ) !

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten