Dienstagmorgen Gefahr von Schneefall und Glätte im Nordosten

Vorwarnung vor Schneefall und Glätte der Stufe " ORANGE "

Vorwarnung vor Gewittern der Stufe " ORANGE " mit Graupel, Schneeregen oder Schnee !

Vorwarnung vor Dauerregen / Dauerschneefall ab der Nacht zu Mittwoch !

Ausgegeben am 24.04.2017 um 22:00 Uhr, gültig bis Mittwoch 26.04.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow - Vorhersageredaktion.

 

Wetterlage :

Deutschland liegt zunehmend im Einflussbereich des Tiefdruckgebietes Reiner, mit Kern über Südschweden. Dieses Tief wird zu einem steuernden Zentraltief, über der Nordsee ziehen weitere Teiltiefs auf. Über Island und westlich der britischen Inseln findet sich hoher Luftdruck. Durch beide Druckkomponenten wird hinter der Kaltfront des Tiefs hochreichende Kaltluft polaren Ursprungs nach Deutschland geführt. Hinter der Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze bereits in der Nacht zu Dienstag deutlich ab. Im Nordosten werden von den Modellen Schneefälle oder Schneeregen gerechnet. Von der Nordsee ziehen kräftige Schauer und Gewitter auf. Diese bilden sich Aufgrund der zunehmend instabilen Luftmasse, durch einen vertikalen Temperaturgradienten über der Nordsee. In der Höhe zeigen die Modelle einfließende Höhenkaltluft von teilweise -40 Grad in 5.5 km Höhe. In der Nacht zu Mittwoch erreicht die Kaltfront das Alpenvorland und durch die nördliche Anströmung kommt es zum Wolkenstau und den dementsprechenden Niederschlägen, die voraussichtlich oberhalb 800 bis 1000 Meter als Schnee fallen.

Warnsituation :

Am Dienstagmorgen muss zum Berufsverkehr im Nordosten mit Schneefällen und Schneeglätte gerechnet werden. Von der Nordsee her ziehen kräftige Schauer und einzelne Gewitter auf. Hierbei sind Graupel, Schneeregen oder Schnee möglich. Später auch Schneefall im Hochsauerland sowie im Hochharz. In Bayern und Baden Württemberg ab Mittwoch Dauerregen / Dauerschneefall oberhalb 800 bis 1000 Meter. Im östlichen Bayern sind am Dienstag ebenfalls einzelne Gewitter möglich.

Über Udo Karow 1457 Artikel

Meine Spezialgebiete:
Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren,
Radiosondenaufstiege auswerten