Drohen schwere Unwetter über Nordrhein Westfalen?

Am heutigen Dienstag könnte es zu einer schweren Unwetterlage im Westen von Nordrhein Westfalen kommen. Die neusten Details gibt es bei unwetteralarm.com

Selten sind sich die Wettermodelle so uneinig wie am heutigen Dienstag. Die einen Modelle lassen am Dienstagabend eine Unwetterfront mit heftigen Gewittern in den Westen Deutschlands ziehen, es bestünde die Gefahr von Starkregen, Hagel, Böen bis Orkanstärke und Tornados. Nach anderen Modellen bleiben die Gewitter über Westeuropa und im Westen Deutschlands passiert gar nichts. Was wirklich passiert, kann man erst in den Abendstunden kurzfristig absehen. Erinnerungen werden wach an das Pfingstunwetter am 09.06.2014.

Nach dem AROME-Modell ziehen im Laufe des Abends teils heftige Gewitter in den Westen und Nordwesten Deutschlands.

Sollten die Gewitter es bis in den Westen Deutschlands schaffen, besteht hier große Gefahr durch heftige Gewitterböen und durch Tornados. Denn in der untersten Schicht der Atmosphäre nimmt der Wind mit der Höhe rasch zu und dreht von Südost auf Süd bis Südwest.

Mit Durchzug der Gewitter wären teils schwere Sturmböen bis über 100 km/h möglich, örtlich auch Böen bis Orkanstärke.

Es bleibt jedoch abzuwarten in weit sich die Wettermodelle bis zum Abend einpendeln. Bitte verfolgen Sie weiterhin die aktuellen Warnungen hier auf unwetteralarm.com. Über unsere Live-Warnungen bekommen Sie in Echtzeit alle nötigen Informationen.

Nordrhein-Westfalen

Niedersachsen

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.