Ein ruhiger Freitag,dank Hochdruckeinfluss -keine Wettergefahren

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Schnee ist derzeit nur noch ein Thema in Lagen über 1000 Meter, so kommt es am Abend mit Durchzug der Kaltfront von Tief Bob, im südöstlichen Bergland noch einmal zu Schneefall.

Am Freitagfrüh fällt im Westen, Südwesten und in Südostbayern zeit- und gebietsweise etwas Regen, am ostbayerischen Alpenrand oberhalb von 800 bis 1000 Meter schneit es zeitweise leicht.

Bis zum Vormittag kommen dort noch einige Zentimeter Neuschnee zusammen, in höher gelegenen Staulagen eventuell auch über 5 cm.

Tagsüber ist es meist stark bewölkt oder trüb, im Südwesten und an den Alpen regnet es zeitweise leicht, die Schneefallgrenze schwankt zwischen 900 und 1200 Meter.

In der Nacht zum Samstag fällt an den Alpen noch etwas Regen, die Schneefallgrenze liegt meist bei 1000 m. Auch im Nordosten regnet es gebietsweise.Sonst bleibt es meist bedeckt oder neblig trüb, Sichtbehinderungen gibt es vor allem im Bergland durch aufliegende Wolken.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3779 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel