Ein trüber Donnerstag, im Südosten noch etwas Schnee

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Nach wie vor beeinflusst das Sturmtief BOB, das sich aktuell über Spitzbergen befindet unser Wetter über Deutschland. Heute meist trüb, mit etwas Sprühregen, im Südosten  noch etwas Schnee.

Heute Früh fällt gebietsweise leichter Niederschlag, meist in Form von Regen oder Nieselregen. Im Bayerischen Wald schneit es teilweise bis in tiefe Lagen, die Neuschneemengen bleiben aber gering.

Grundsätzlich muss im Süden und Südosten bei vielerorts leichtem Frost mit Glätte durch gefrierende Nässe oder etwas Neuschnee, im östlichen Bergland und im Nordosten Bayerns auch durch gefrierendes Nieseln gerechnet werden.

Im Tagesverlauf verlagern sich Regen und Nieselregen mehr und mehr in die südlichen Landesteile. Bis in den Vormittag kann dabei im Osten Bayerns noch stellenweise Glätte durch gefrierendes Nieseln auftreten.

Die Schneefallgrenze steigt im Bayerischen Wald und in den Alpen auf 800 bis 1000 m an. Oberhalb davon können 1 bis 5 cm, in höher gelegenen Staulagen der Alpen bis über 10 cm Neuschnee zusammenkommen.

In der Nacht zum Freitag gibt es südlich der Donau weitere Niederschläge, an den Alpen auch länger anhaltend. Dabei schwankt die Schneefallgrenze zwischen 800 und 1000 m. Darüber fallen nochmals bis 10 cm, in höher gelegenen Staulagen auch bis 20 cm Neuschnee

Über Angelo D Alterio 3674 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel