+++ Einige Gewitter, lokal sehr kräftig, über Baden-Württemberg und Bayern aktiv +++

Aktualisiert am : by Carmen Rommel

Am späten Nachmittag sind weiterhin Gewitter aktiv, die lokal sehr kräftig ausfallen.

Es muss in den betroffenen Regionen mit kräftigem Starkregen gerechnet werden. Nebenbei ist kleinkörniger Hagel möglich, aber auch Sturmböen (oder mehr) kann nicht ausgeschlossen werden. Immer wieder sind auf dem Radar auch Rotationen zu verzeichnen. Somit besteht auch die Gefahr von lokalen Tornados.

Die Gewitter werden vorerst auch am Abend weiterhin aktiv sein. Insgesamt ziehen die Zellen meist in Richtung Nordosten weiter.

Auf dem Radar unter folgendem Link kann die Wetterlage im 5-Minuten-Takt beobachtet werden:
http://kachelmannwetter.com/de/stormtracking/bayern

 

Eine aktuelle Zelle in Bayern bei Feuchtwangen:
Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel und Sturmböen möglich

13 km südöstlich von Feuchtwangen wurde um 17:00 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 77 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch kleinkörniger Hagel und Sturmböen möglich. Mit 310 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Neuendettelsau (17:12), Petersaurach (17:12), Windsbach (17:14), Heilsbronn (17:16), Schwabach (17:26), Oberasbach (17:28), Rednitzhembach (17:28), Stein (17:30), Wendelstein (17:34), Nürnberg (17:36), Feucht (17:38), Schwaig (17:42), Röthenbach an der Pegnitz (17:44), Lauf an der Pegnitz (17:46), Leinburg (17:46)

Schwerpunkt aktuell: 13 km südöstlich von Feuchtwangen

Mögliche Windböen: 80 km/h

Hagelgröße: kein Hagel oder <1cm

Zugrichtung: Nordost

Zuggeschwindigkeit: 77 km/h

Warnung_Deutschland_11.07.2016_1

Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com