Erneut Gewitter am Bodensee die in der Nacht in Richtung Norden ziehen

Aktualisiert am : by Carmen Rommel

Die Gewitter vom Nachmittag haben sich über dem Osten von Bayern beruhigt und bringen aktuell meist nur noch etwas Regen.
Allerdings ziehen aus der Schweiz, aktuell erneut am Bodensee in Richtung Norden neue Gewitter auf. Diese werden in der Nacht weiter nördlich ziehen und können erneut unwetterartig ausfallen.
Aktuell ziehen auch über das Saarland kräftige Gewitter durch, jedoch sehr langsam, wodurch es zu Überflutungen kommen kann.

Es muss also weiterhin mit kräftigem Starkregen gerechnet werden. Aber auch Hagel und Sturmböen(oder stärker) können nicht ausgeschlossen werden. Ebenfalls besteht weiterhin eine leicht erhöhte Tornadogefahr.

Weitere Gewitter werden in der Nacht erwartet.


Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden.

Hinweise:
– Suchen Sie wenn möglich Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen
– Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete und suchen Sie nicht unter Bäumen Schutz
– Durchqueren Sie nicht mit dem Auto oder zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
– Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller


Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com