Erst frostig kalt ! Am Sonntag Milderung mit Glatteisgefahr

In einigen Hochlagen der Mittelgebirge ist der Winter über Deutschland eingezogen. Vor allem im Erzgebirge, im Bayrischen Wald und an den Alpen sind Ski und Rodeln gut. Bis zum Mittwoch kommen  in den östlichen Mittelgebirgen noch ein paar Zentimeter Schnee dazu. Doch Vorsicht ! Zum Sonntag droht gefährliches Glatteis, dabei setzt eine zögerliche Milderung ein.

Aktuell wird unser Wetter von Tief Marielou über Polen bestimmt, dabei fließt in Verbindung mit einem Hochdruckgebiet aus Nordosten polare Luftmassen nach Deutschland ein. Es wird bis zum Freitag immer kälter, dabei vor allem in den Nächten mäßiger Frost. Mit dem dominieren des Hochs wird auch der Niederschlag weniger, sodass es bis zum Donnerstag verbreitet trocken aber kalt bleibt.

Aktuell zeigen die ersten Modelle für Sonntag Glatteisgefahr !

Am Sonntag könnte das Wetter erneut brisant werden, denn von Westen nähern sich neue Tiefausläufer, die mit einer Warmfront eine zögerlicher Milderung bringen. Im Übergangsbereich zur kalten Luft droht gefrierender Regen mit dementsprechender Glätte. Da die Böden zu diesem Zeitpunkt noch gefroren sind, ist die Gefahr von gefährlichem Glatteis gegeben. Natürlich ist es noch eine Weile hin bis Sonntag, wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.

Hier die Modellrechnung von ICON EU für den kommenden Sonntag, dort wird Aktuell gegen Sonntagmittag gefrierender Regen aus Westen simuliert, welcher auf dem noch gefrorenen Boden zu Blitzeis führen würde. Es bleibt abzuwarten wie die Modelle in den nächsten Tagen weiter rechnen. 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.