Erst schwülwarm bis heiss, danach lokal schwere Gewitter im Nordwesten ( Unwettergefahr ) ! 23.06.2016

Aktualisiert am : von Udo Karow

warnlage23062016

Vorwarnung vor Gewitter der Stufe “ ROT “ mit Starkregen, Hagel und lokalen Tornados !

Warnung vor einer mäßigen teils starken Wärmebelastung  !

Ausgegeben am 23.06.2016 um 08:30 Uhr, gültig bis zum 24.06.2016 um 10:00 Uhr,

von Udo Karow, Vorhersageredaktion

 

Die Wetterlage :

zentraleuropakarte23062016

Deutschland liegt heute auf der Vorderseite eines Höhentroges über Westeuropa. Dabei wird mit einer südwestlichen bis südlichen Strömung sehr warme aber auch feuchte Luft nach Deutschland geführt. Von den Niederlanden bis Spanien zeigt sich vor einem Frontensystem eine Tiefdruckrinne in der eine Konvergenz eingelagert ist. Hier sind heute schwere Gewitter zu erwarten die auch den Nordwesten von Deutschland erreichen können. Das Frontensystem schiebt sich nur sehr langsam ostwärts so das auch am Freitag sehr warme und feuchte Luft wetterbestimmend sein dürfte jedoch mit einem deutlich zunehmenden Gewitterrisiko in der Westhälfte.

Warnlage :

Heute muss in fast ganz Deutschland mit einer mäßigen teils auch starken Wärmebelastung gerechnet werden. Denn es wird nicht nur sehr warm bis heiss sondern auch sehr schwül. Das erhöht die sogenannte gefühlte Temperaturen.

Von den nordfriesischen Inseln über das westliche Niedersachsen bis zum Niederrhein sind heute lokal schwere Gewitter zu erwarten. Dabei zeigen die Wettermodelle das Potential für Starkregen, schweren Sturmböen und isolierten Tornados sowie grösseren Hagel. Sogar ein Gewitter der Stufe “ VIOLETT “ ist nicht auszuschliessen. Ursache ist eine hochenergetische sehr feuchte und instabile teils gescherte Luftmasse.

Modellvergleich :

Alle Modelle sehen heute mögliche Schwergewitter über Frankreich und den Beneluxstaaten die eventuell den Nordwesten erfassen können mit der gefahr von sogenannten Superzellen. Ein Modell lässt die Gewitter bis zu einer Linie Eifel / Hamburg ausgreifen. Wie stark die Gewitter nun werden und wo diese hinziehen lässt sich erst kurzfristig sagen.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten