Extrem viel Regen und zahlreiche Gewitter

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Besonders über dem Südwesten von Sachsen gab es am Nachmittag extrem heftige Regenmengen, die insgesamt mehr als 100 l/m² brachten. Auch in anderen Regionen von z.B. Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Rheinland-Pfalz gab es sehr lokal begrenzt größere Regenmengen, die auf die Schnelle von den Straßen und Feldern gar nicht „verschluckt“ werden konnten.

Am Abend sind noch weitere kräftige Gewitter möglich, die aber nicht nur langanhaltenden Starkregen mitbringen, sondern auch Hagel und Sturmböen im Gepäck haben können. Die Hauptgefahr besteht jedoch weiterhin beim Regen. Da es kaum Wind im Gewitter selbst gibt, ziehen diese nur sehr langsam weiter. Daher viel Regen der zu Überschwemmungen führen kann.

Wir melden uns natürlich zeitnah mit einem Update zurück.

Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com