Extreme Überflutungsgefahr im Landkreis Ansbach

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Derzeit kommt es im Landkreis Ansbach (Bayern) zu extremen Starkregen, dabei steigt die Gefahr von Überflutungen stark an. Derzeit herrscht die höchste Unwetterwarnstufe im Bezug auf Sturzflut und Starkregen.

Achtung: Extreme Überflutungsgefahr durch Starkregen! – Ausgabe: 18:55 Uhr

Hinweis zu Sturzflut / Flash Flood der höchsten Stufe: In dieser Region besteht derzeit extreme Überflutungsgefahr durch heftige Regenfälle. Dabei wurde in den letzten 6 Stunden eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von 64 l/m² in dem Gebiet registriert. Punktuell sind bis zu 106 l/m² Niederschlag gefallen.

Betroffene Orte: Ansbach, Arberg, Burgoberbach, Burk, Dentlein am Forst, Dürrwangen, Feuchtwangen, Herrieden, Leutershausen, Lichtenau, Merkendorf, Ornbau, Sachsen, Weidenbach

Es können großflächig Straßen und Ortschaften überflutet werden, verbreitet Keller volllaufen und Bäche sowieso kleinere Flüsse extrem anschwellen und starkes Hochwasser führen. In kurzer Zeit kann der Wasserstand um mehrere Meter ansteigen und aus kleinen Bächen reißende Ströme machen. Die Infrastruktur kann zusammenbrechen und Ortschaften können im Extremfall von der Außenwelt abgeschnitten werden. Im Gebirge sind Erdrutsche möglich.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3779 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel