Gewitter in Süddeutschland auch am Spätnachmittag aktiv

Über Baden-Württemberg und Bayern halten sich weiterhin Gewitter auf.
Diese fallen lokal unterschiedlich stark aus. Es muss mit kräftigem Starkregen gerechnet werden. Stürmische Böen und kleinerer Hagel kann nicht ausgeschlossen werden.

Vorsicht im Straßenverkehr - dort kann es zu Sichtbehinderungen kommen.
Äste können von Bäumen abbrechen und/oder Gegenstände umher fliegen.

Die Wetterlage kann im 5-Minuten-Takt auf dem Radar unter folgendem Link beobachtet werden:
https://kachelmannwetter.com/de/regenradar/bayern/20170403-1520z.html

Aktuelle Gewitterzelle in Bayern:
mäßiges Gewitter mit Starkregen

5 km westlich von Dingolfing wurde um 17:30 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 17 km/h nach Osten verlagert. Die Überflutungsgefahr ist mäßig stark. Mit 20 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Dingolfing (17:30), Gottfrieding (17:30), Mamming (17:34), Reisbach (17:38), Pilsting (17:42), Landau an der Isar (17:54), Eichendorf (18:16)

Schwerpunkt aktuell: 5 km westlich von Dingolfing

Mögliche Windböen: 70 km/h

Zugrichtung: Ost

Zuggeschwindigkeit: 17 km/h

Über Carmen Rommel 537 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com