+++ Gewitter weiterhin meist in der Nordhälfte Deutschlands aktiv +++

  • Zunächst Hitze, später steigende Unwettergefahr!

    Letzes News Update vor 14 Stunden von Wetterauwetter-Redaktion Viel Sonnenschein und Hitze bis nahe der 30 Grad am heutigen Sonntag. Doch schon am Abend steigt die Gefahr von unwetterartigen Gewittern aus Westen. Bis zum Dienstag [...]

Neben zahlreichen Gewittern über Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern sowie auch über Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Hessen gibt es auch verbreitet Regengüsse in denen sich nebenbei neue Gewitter entwickeln können.

Achtung:
Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr!
Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller voll laufen.
Nicht gesicherte Gegenstände können umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden.

Hinweise:
– Suchen Sie wenn möglich Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen
– Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete und suchen Sie nicht unter Bäumen Schutz
– Durchqueren Sie nicht mit dem Auto oder zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
– Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller

Warnung_Deutschland_04.09.2016_1

Über Carmen Rommel 646 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com