Gewitter ziehen unter Abschwächung weiter in Richtung Osten

Auch zur später Stunde kracht es immer noch am Himmel über Deutschland. Aktuell sind  Gewitter im Raum Niedersachsen, Sachsen Anhalt, Mecklenburg Vorpommern und Schleswig Holstein aktiv

Nachdem es in der Region Hannover  zu kräftigem Starkregen und Hagel gekommen ist (teilweise waren die Straßen weiß) haben sich die Gewitter jetzt in Richtung Osten verlagert, wobei immer noch Hagel in den Gewittern eingelagert sein können.

Mäßiges Gewitter mit Starkregen haben wir derzeit noch in

5 km östlich von Dahlenburg wurde um 22:35 Uhr ein Gewitter registriert,9 km nördlich von Preetz wurde um 22:35 Uhr ein Gewitter registriert,4 km südlich von Sarstedt wurde um 22:35 Uhr ein Gewitter registriert,10 km südwestlich von Hitzacker wurde um 22:35 Uhr ein Gewitter registriert,11 km nördlich von Bad Segeberg wurde um 22:35 Uhr ein Gewitter registriert,

Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen.

Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden.

In der Nacht zum Sonntag breiten sich die Gewitter aus dem Norden und der Mitte unter Abschwächung weiter nach Norden und Osten aus. Anfangs können dabei lokal noch um 20 mm Regen in kurzer Zeit, starke bis stürmische  und kleinkörniger Hagel auftreten. Im Westen und Nordwesten bildet sich stellenweise Nebel.

 

Über Angelo D Alterio 2570 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.