Gewittergefahr an den Alpen, Hitze und Sonne langsam auf dem Vormarsch

Aktualisiert am : von

Mit zunehmend trockenerer und sehr warmer bis heißer Luft wird es auch in der Nordhälfte so langsam freundlicher und wärmer.

Heute halten sich aber vor allem noch von der Ems und dem Sauerland rüber bis nach Mecklenburg-Vorpommern einige dichtere Wolkenfelder und Sonnenschein ist nur zeitweise zu erwarten. Immerhin bleibt es hier größtenteils trocken. Mehr Sonne gibt es an der Nordsee und vor allem, wenn man weiter nach Süden in Richtung Alpen kommt. Besonders in einem Streifen von der Saar bis zum Bayerischen Wald scheint vielfach die Sonne vom gering bewölkten oder wolkenlosen Himmel, ebenso ist es am Oberrhein und auch am Niederrhein vielfach sonnig.

Einzelne Schauer hängen nachmittags noch am Erzgebirge rum. Direkt am Alpenrand können sich gegen Abend aber stellenweise Hitzegewitter bilden, die auch kräftiger ausfallen können und örtlich Hagel, Platzregen und Sturmböen bringen. 

Es wird im Süden zudem sehr warm bis heiß bei 28 bis 32, in der Südpfalz und am Oberrhein auch bei bis zu 34 Grad. Weiter nach Norden ist es angenehmer bei meist 23 bis 27 Grad, frischere Temperaturen gibt es direkt an unseren Küsten bei 17 bis 20 Grad.

Interessant wird auch die kommende Nacht zum Freitag, wobei die Temperaturen im Westen bei warmen 17 bis 20 Grad liegen. In den Großstädten an Rhein und Ruhr kühlt es sich örtlich nicht unter 22 Grad ab. Grund sind hier aufziehende Wolken mit Schauern und Gewittern, die etwa ab Mitternacht zwischen dem Emsland und dem Saarland auftreten. Deutlich frischer wird es ganz im Norden bei teils einstelligen Tiefstwerten zur dänischen Grenze hin.

Die Karten zu diesem Wetterbericht findet ihr HIER

Glückauf aus Bochum

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3778 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel