Gewitterlinie im Osten an der Landesgrenze aktiv!

Aktualisiert am : von Carmen Rommel

Die Gewitterlinie wandert weiter in den äußersten Osten Deutschlands und somit langsam über die Grenze Richtung Polen und über die Ostsee raus.

Womit weiterhin gerechnet werden muss:

  • ÖRTLICH heftiger Starkregen, welcher kurzzeitige Überflutungen auslösen kann – Achtung im Straßenverkehr!
  • Hagel von bis zu 3 cm (oder auch deutlich kleiner)
  • stürmische Böen mit bis zu 80 km/h, örtlich auch mehr

Die Gewitterlinie schiebt sich aktuell nur sehr langsam weiter in Richtung Norden und gleichzeitig auch in Richtung Osten.

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz kommt es aktuell zu lokalen Regenschauern die auch etwas länger anhalten können.

Bitte verfolgt aufmerksam unsere regelmäßigen Warnungen u.a. auch über Social Media wie Facebook oder Twitter.


ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände.
Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de).
Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!


, Gewitterlinie im Osten an der Landesgrenze aktiv!

, Gewitterlinie im Osten an der Landesgrenze aktiv!
Über Carmen Rommel 640 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com