Hagelunwetter über Teilen von Baden Württemberg Unwetterwarnung

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Im  Südwesten von Baden Württemberg gibt es derzeit Heftige Gewitter, Starkregen und Sturmböen. Vor allem großer Hagel gab es in Rottweil und Freudenstadt. Die Unwetter ziehen jetzt weiter in den Norden von Baden Württemberg

Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und Sturmböen möglich

8 km südlich von Birkenfeld wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 23 km/h nach Norden verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und Sturmböen möglich.

Die Überflutungsgefahr ist mäßig stark. Mit 217 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Birkenfeld (20:45), Neuenbürg (20:45), Pforzheim (20:45), Ispringen (20:47), Königsbach-Stein (21:03), Karlsruhe (21:15), Bretten (21:23), Jöhlingen (21:23), Weingarten (21:29), Bruchsal (21:31)

3 km nördlich von Gengenbach wurde um 20:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Norden verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 155 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch.

Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Oberkirch (20:45), Offenburg (20:45), Haslach (20:49), Willstätt (20:49), Renchen (20:57), Rheinau (21:17), La Wantzenau (21:19), Lichtenau (21:27), Bischwiller (21:31), Drusenheim (21:31)

Mäßige Überflutungsgefahr durch Starkregen! – Ausgabe: 20:44 Uhr

Hinweis zu Sturzflut / Flash Flood Stufe Orange: In dieser Region besteht derzeit mäßige Überflutungsgefahr durch starke Regenfälle. Dabei wurde In der letzten Stunde eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von 45 l/m² in dem Gebiet registriert. Punktuell sind bis zu 52 l/m² Niederschlag gefallen.

Betroffene Orte: Bad Wildbad

Es können stellenweise Straßen überflutet werden, Keller volllaufen und Bäche sowieso kleinere Flüsse stark anschwellen. Bitte verfolgen Sie die Hinweise aufmerksam, denn bei anhaltenden und starken Regenfällen kann eine Verschärfung der Lage eintreten und eine Anhebung auf die Hinweise Rot oder Violett erfolgen!

Hinweise:
– Meiden Sie die Nähe zu kleineren Bächen und Flüssen
– Fahren Sie nicht durch überflutete Straßen und Unterführungen
– Durchqueren Sie wenn möglich auch nicht zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
– Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller
– Suchen Sie höher gelegene Bereiche/Etagen auf, wenn Wasserstände von Bächen und Flüssen stark ansteigen

Über Angelo D Alterio 3670 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel