Heftige Gewitter über Deutschland verteilt – Hochwassergefahr steigt an!

Viel Regen und teilweise extrem starke Gewitter aktiv.

Im Osten über dem nördlichen Brandenburg und einem Teil von Mecklenburg-Vorpommern zieht zurzeit eine extrem große Gewitterzelle aus Polen rein, welche relativ viel Regen dabei hat.

Weitere Gewitter halten sich auch in der Mitte von Deutschland auf, die örtlich sehr stark auftreten können.

In Gewitternähe muss mit heftigem Starkregen gerechnet werden. Hagel und Sturmböen können nicht ausgeschlossen werden. ACHTUNG – Tornadogefahr! Bitte in den betroffenen Gebieten im Straßenverkehr acht geben – Straßen können Überflutet werden oder auch Keller unter Wasser stehen.

Am Abend schiebt sich das Tief Stück für Stück weiter in unterschiedliche Richtungen. (Pfeile auf der Warnkarte beachten!)
In der Nacht wird in Richtung Süden Deutschlands immer mehr Niederschlag zusammen kommen, wodurch die Hochwassergefahr erheblich ansteigen wird. Auch hier bitten wir besonders am Dienstagmorgen im Berufsverkehr aufmerksam zu sein.

Im schraffierten Bereich auf der Karte kann es am Abend noch zu einzelnen kräftigen Schauern kommen, die ebenfalls Gewitter im Gepäck haben können.


ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände.
Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de).
Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!


Über Carmen Rommel 646 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com