Heftige Gewitter und starker Regen – Süden und Westen besonders betroffen

In der Nacht haben erneut starke Regenfälle im Westen und Süden Deutschlands für überflutete Straßen und vollgelaufene Keller gesorgt. Entwarnung gibt es noch keine. Auch am heutigen Mittwoch kann es besonders im Osten von Deutschland nachfolgend bis in die Abendstunden muss örtlich mit schweren Gewittern mit heftigem Starkregen mit stündlichen Mengen zwischen 25 und 40 l/qm gerechnet werden. Weiterhin können im Umfeld der Gewitter Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) auftreten.

Über Angelo D Alterio 4297 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.