Heftiger Starkregen überraschte Autofahrer auf A7 bei Hildesheim

Starkregen/Aquaplaning führt zu zwei Verkehrsunfällen mit insgesamt 5 beteiligten Fahrzeugen auf BAB 7

Gerade wenn man auf Autobahnen unterwegs ist, sollte man seine Geschwindigkeit unbedingt den Witterungsverhältnissen anpassen. Plötzlich einsetzender Starkregen,kann die Fahrbahn binnen Minuten zu Wasserstraßen machen. So gestern Abend passiert auf der A7 bei Hildesheim. Deshalb immer vorher auf Wetterwarnungen achten.

Ein 26-jähriger Sprinterfahrer (Handwerkerfahrzeug) aus Nienburg befährt den rechten von 3 Fahrstreifen der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover.In Höhe der Unfallstelle verliert er infolge Starkregen und Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug; schleudert mehrfach über alle Fahrstreifen, kollidiert dabei mit der MSP und ASP (Betonwand) und bleibt unfallbeschädigt auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Ein 58-jährige Fahrzeugführer aus Hannover kann dem Unfallfahrzeug nicht mehr ausweichen und prallt mit hoher Geschwindigkeit in das stehende Fahrzeug.Dabei werden die beiden Insassen des Sprinterfahrzeuges und die beiden Insassen des Pkw leicht verletzt. Nach ärztlicher Versorgung vor Ort werden alle Beteiligten in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

image0010

(Bild und Text Polizeiinspektion Hildesheim)

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.