Hessenwetter: In der Nacht Schneefall in Nordhessen

Eine Kaltfront zieht heute über Hessen,an deren Rückseite strömt polare Luft ins Land, dabei gehen in der Nacht zum Samstag die Niederschläge in Schnee über. Vor allem in den Höhenlagen von Nordhessen besteht die Gefahr von Schneeglätte.

Die Kaltfront eines Tiefs über Skandinavien lässt die Temperaturen in Hessen in den Keller purzeln, dabei wird es in der Nacht frostig und die Niederschläge gehen zunächst in den Höhenlagen von Nordhessen, später auch im Vogelsberg und in der Rhön in Schnee über. Es muss mit Glätte durch Schneematsch und überfrierender Nässe gerechnet werden. Auch Schneebruch könnte ein Thema werden, da der Nassschnee auf den schon üppig belaubten Bäumen zu einer großen Lasst werden könnte und somit die Gefahr von herabstürzenden  Ästen sehr groß ist.

Tagsüber meist bewölkt hier und da mal ein Schauer

Tagsüber ist es größtenteils bewölkt über dem Hessenland, ab und zu lässt sich die Sonne mal blicken, örtlich kann es auch ein bisschen Regen geben. Die Tagestemperaturen liegen in den Niederungen bei 12 bis 16 Grad in den Höhenlagen meist bei  7 bis 11 Grad.  Der Wind weht meist schwach aus Nordwest.

In der Nacht aufziehende Niederschläge, zunächst Regen, später in den Höhenlagen Schneefall

Rückseitig der Kaltfront fließt in der Nacht polare Luft nach Hessen ein, dabei gehen die aufkommenden Niederschläge zunächst in den Höhenlagen von Nordhessen, später auch im übrigen Land ab einer Höhe von ca 500 Meter in Schnee über. Es muss mit einer dementsprechenden Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe gerechnet werden.  Die Nachttemperaturen liegen in den Niederungen bei 5 bis 2 Grad im Upland meinst bei 1 bis -1 Grad.

Nutzen Sie unsere Live-Wetterwarnungen für das Bundesland Hessen. Hier gibt es 24 Stunden lang, Wetterwarnungen in Echtzeit.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.