Heut im Westen stürmisch, zum Wochenende deutlich kälter

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Hinter der Warmfront des Tiefs Reinhard hat sich milde Luft über Deutschland abgesetzt, diese milde Luft ist allerdings nicht von langer Dauer. Zum Wochenende ist erneut Schneefall in den Höhenlagen möglich.

Heute vor allem an der Nord und Ostsee, im Westen und Nordwesten zeitweise stürmisch, in freien Lagen auch Sturmböen


Im Tagesverlauf frischt der Wind weiter auf. Dann treten im Westen, Nordwesten und an der Ostsee starke bis stürmische Böen auf. In freien Lagen an der Nordseeküste sowie in einigen Hochlagen der Mittelgebirge gibt es Sturmböen, auf dem Brocken Orkanböen bis Bft 12 (bis 130 km/h). Auch im Lee der östlichen Mittelgebirge sind teilweise bis in tiefe Lagen Windböen zu erwarten.

Am Freitag fällt gebietsweise teils länger anhaltender Regen. Trocken bleibt es nur im Südosten. Dabei bleibt es weiterhin relativ windig in den Höhenlagen auch stürmisch. Der Trend der nächsten Tage tendiert erneut in Richtung Winter, dazu später mehr.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3783 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel