Heute am Alpenrand örtliche Hitzegewitter möglich

Heute sind am Alpenrand örtliche Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Hitze der letzten Tage hat sich größtenteils in den Süden des Landes zurückgezogen

In den letzten Tagen wurde viel geschwitzt in Deutschland, dabei stiegen die Temperaturen am Mittwoch auf ein neuen Juni Rekord seit den Wetteraufzeichnungen. Das Tief Otto, welches mit seiner Kaltfront von Nordwesten in das Landesinnere gezogen ist, sorgt aktuell für ein wenig Entspannung bei den Temperaturen. Nur im Süden bleibt es nach wie vor heiß.

Am Alpenrand Gewittergefahr

Die wenig wetterwirksame Kaltfront eines Tiefs über Russland dringt heute von Norden her bis zu den Alpen vor. Dahinter strömt langsam etwas weniger warme Luft nach Bayern. GEWITTER: Heute Nachmittag und Abend vor allem in Alpennähe und am Bayerischen Wald vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Dann aber rasch Unwettergefahr durch Starkregen. Im übrigen Deutschland bleibt es weiterhin warnfrei.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.