Heute an den Küsten stürmische Böen, vereinzelt kurze Gewitter

Am heutigen Freitag vor allem an den Küsten von Nord und Ostsee stürmische Böen. Im Tagesverlauf auch kurze Gewitter möglich. Im übrigen Deutschland bleibt es warnfrei.

Ein Hoch über Osteuropa sorgt weiterhin für größtenteils ruhiges Herbstwetter über Deutschland. Nur der Norden wird immer wieder von Tiefausläufern über dem Westen von Europa gestreift. Bis auf teils stürmische Böen und vereinzelt kurze Gewitter an den Küsten bleibt das ruhige Wetter weiterhin von Bestand.

Das Wetter für heute Freitag im Detail

Am Freitag in der Früh und am Vormittag nach Auflösung örtlicher Nebelfelder wechselnd wolkig und trocken. Im Nordwesten und Westen mehr Wolken und etwas Regen. Tagsüber im Norden, Osten und in Teilen der Mitte Wechsel von Sonne und Wolken und dabei trocken. In Nordseenähe, im Westen und Südwesten dagegen mehr Wolken und ein wenig Regen. Höchsttemperaturen 11 bis 17 Grad, in den west- und südwestdeutschen Mittelgebirgen um 9 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Südwest, im Südosten überwiegend aus Nordost. An den Küsten und in Kammlagen der Mittelgebirge zeitweise starke bis stürmische Böen. Auf exponierten Berggipfeln einzelne Böen bis Sturmstärke nicht ganz ausgeschlossen.

In der Nacht zum Samstag südöstlich einer Linie ErzgebirgeBodensee meist dicht bewölkt, aber kaum Regen. Im übrigen Bundesgebiet locker bewölkt, teils längere Zeit klar und trocken. Örtlich Bildung von Nebel. Tiefstwerte 8 bis 2 Grad, in der Mitte und im Westen bis -1 Grad. Bei Aufklaren in der Nordwesthälfte gebietsweise Bodenfrost.

Über Angelo D Alterio 3727 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel