Heute an der Ostsee steife Böen

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Über Skandinavien liegt weiterhin das umfangreiche und kräftige Hochdruckgebiet Peter, es verändert seine Lage bis zum Freitag kaum. An seiner Südseite liegen die beiden Tiefs Zofia und Andrea mit der dann in östlicher bis nordöstlicher Strömung recht kühle und meistens auch feuchte Luft nach Deutschland gebracht wird. Besonders im Norden und Osten  des Landes regnet es dann aus dichten Wolken verbreitet immer wieder, im Süden ist am ehesten mal mit sonnigen Abschnitten zu rechnen, doch hier kann sich auch oft und lange Nebel und Hochnebel bis in den Tag hinein halten und zudem kann es auch hier ein paar Schauer geben. Zum Wochenende kommt dann immer mehr das Tief Brigitte vor der Biscaya ins Spiel und bringt vor allem im Süden und Westen dann am Wochenende merklich mildere Luft. Ganz sicher ist aber noch nicht, wie viel Einfluss Brigitte auf das Wetter in Deutschland nimmt.Am Tage kommt der Regen aus dem Nordosten allmählich südwestwärts bis zu den nördlichen Mittelgebirgen voran, mit warnrelevanten Mengen ist aber weiterhin nicht zu rechnen. Auch im Südosten kann es etwas regnen. Sonnenschein gibt es am ehesten im Westen.An den Küsten weht ein frischer bis starker Wind aus Nordost bis Ost, der in Böen steif, im Tagesverlauf vereinzelt auch stürmisch ist . In der kommenden Nacht regnet es in der Nordhälfte gebietsweise.Auch in Südbayern gibt es örtlich etwas Regen, oberhalb 1000 m auch Schnee. Ansonsten klart der Himmel örtlich auf und stellenweise bildet sich Nebel.An der Küste gibt es weiterhin steife Böen aus Nordost bis Ost. Am Mittwoch etwa südlich des Mains neben Nebel- oder Hochnebelfeldern zeitweise sonnig und hier bleibt es meist trocken. Sonst ist es in der Nordhälfte aber vielfach stark bewölkt und hier fällt auch immer wieder leichter Regen, vor allem zwischen dem Erzgebirge und dem Emsland und dem Niederrhein. Richtung Küsten einige Auflockerungen, hier sind aber im Nordseeumfeld bis zur Kieler Bucht aber auch ein paar Schauer möglich. Höchstwerte 8 bis 13 Grad.

wettergefahren-am-dienstag

Über Angelo D Alterio 3668 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel