Heute die ersten Gewitter im Süden und in der Mitte von Deutschland

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Das Hoch Quinlan das für trockenes und warmes Wetter in den letzten Tagen gesorgt hat, verschiebt sich langsam in Richtung Skandinavien, somit kann zunächst in den Süden und Osten labile und feuchte Luft einströmen. Ab dem Nachmittag steigt das Gewitterrisiko an.

Warnung vor Gewitter vor allem in den Mittelgebirgen im Südosten und am Alpenrand

Das Wetter für heute Mittwoch den 9-05-18 im Detail 

Am Mittwochfrüh und am Tag heiter, nach Süden und Südosten zu auch wolkig. Dabei vor allem über den östlichen Mittelgebirgen sowie allgemein im Süden zunehmende Schauer- und Gewitterneigung. Lokal mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen.

Schwacher bis mäßiger, bei Schauern und Gewittern stark böiger Wind aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag im Süden sowie in Teilen von Sachsen, Thüringen und dem südlichen Brandenburg anfangs lokal noch Schauer und Gewitter.

Sonst zunächst meist gering bewölkt oder klar. Im Verlauf von Benelux und Frankreich Aufzug dichterer Bewölkung mit schauerartigem Regen, örtlich gewittrig.

Am Donnerstag (Vatertag) Landesweite Gefahr von Gewittern im Osten auch unwetterartige Entwicklungen möglich

Am Donnerstag nach Osten ausgreifende starke Bewölkung mit schauerartigem, teils gewittriger Regen. Im Osten vorab noch sonnig, nachmittags dort teils kräftige Gewitter. Lokal unwetterartige Entwicklungen mit heftigem Starkregen, größerem Hagel und schweren Sturmböen möglich.

Über Angelo D Alterio 3668 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel