Heute einzelne lokale kräftige Gewitter, weiterhin sehr warm ! 04.08.2018

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es treten einzelne Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und grösserem Hagel auf ! Unwettergefahr !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro

 

Die Wetterlage

Deutschland wird aktuell von zwei Kaltfronten beeinflusst. Die erste erstreckt sich von einem Tief über Nordrussland über Polen bis zum Rhein-Main-Gebiet und die andere von Südostengland, über die Benelux und die deutsche Bucht bis zu einem Tief über Stockholm.

Während die erste Kaltfront eher für lokale Schauer und Gewitter sorgt, sind an der zweiten Front gewittrige Regenfälle möglich mit einer nachfolgenden Abkühlung. In der Höhe zeigt sich über Südwesteuropa ein ausgeprägtes Gebiet mit hohem Geopotential von dem sich ein Höhenrücken formiert.

Deutschland liegt dann auf der Vorderseite der Achse in einer nordwestlichen Höhenströmung, die aber nach wie vor nicht gerade kräftig ausgeprägt ist. Die Druckgebiete über Südeuropa lenken sehr warme bis heisse Luft zur iberischen Halbinsel und Richtung Frankreich.

Dabei ist vor allem über dem zentralen, und Südspanien sowie über Portugal mit hohen bis sehr hohen Temperaturen jenseits der 40 Grad zu rechnen. In der kommenden Woche wird diese Hitze auch über Mitteleuropa, allerdings in abgeschwächter Form, erwartet. Von der Luftmasse zeigt sich heute überwiegend feuchtwarme teils feuchtheisse Luft und ein erhöhter Feuchtegehalt sorgt auch für die Bildung hoher Energiemengen.

Dabei werden teilweise bis zu 3000 j/kg an Cape gerechnet was aber abzuwarten bleibt. Die höchsten Energiemengen rechnen die Modelle über Bayern aber auch teilweise über Ostdeutschland wie Sachsen oder Brandenburg. Eine hohe Schermenge durch vertikale Windscherung ist wenig zu erwarten, da wie angesprochen, wenig Höhenwind herrscht. Je nach Energiemenge können sich starke Aufwinde bilden wodurch sich unter Umständen auch grösserer Hagel von 2 bis 3 cm bilden kann.

Je nach Modell wird ein Schwerpunkt über Franken gerechnet aber auch über dem Breisgau, dem Schwarzwald sowie der Schwäbischen Alb aber auch in den anderen makierten Gebieten werden einzelne Gewittersignale gerechnet. Durch geringere Höhenströmung und ein erhöhter Wassergehalt kann es lokal wieder zu erhöhten Niederschlagsmengen kommen.

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten