Heute einzelne teils kräftige Gewitter mit lokalem Unwetterpotential möglich !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können einzelne kräftige Gewitter mit lokalem Unwetterpotential auftreten. Dabei ist mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel zu rechnen !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen

 

Die Wetterlage / Synoptik

Deutschland liegt im Bodendruckfeld zwischen einem umfangreichen Tiefdrucksystem bei Island und einem Hochdrucksystem über Osteuropa. Dabei hat sich vom Islandtief in er Höhe ein Trog gebildet dessen Achse westlich des europäischen Festlandes verläuft.

Über Polen liegt die Achse eines Höhenrückens das das Hoch über Osteuropa stützt. In der Höhe stellt sich eine Südwestströmung ein und zwischen den beiden genannten Achsen wird Hebung erzeugt. Dabei kommt es am Boden zur Bildung einer Konvergenz die dementsprechend zusätzlich punktuelle Hebung erzeugen kann. Daher könnte hier der Schwerpunkt für Schauer oder Gewitter sein. Von Westen nähert sich eine Kaltfront mit der allmählich kühlere Luft einsickert.

Diese Kaltfront gehört zu einem Frontensystem das sich von Skandinavien bis zum Ostatlantik erstreckt. Es gehört zu dem erwähnten Tiefdrucksystem bei Island.  In den Osten fließt nochmals sehr heisse Luft ein während in der Mitte feuchte Warmluft aus Südwesten zugeführt. Dort wo beide Luftmassen aufeinander strömen liegt dann die dementsprechende Konvergenz. Nach aktuellem Stand wird es im Westen wohl heute ruhig bleiben und auch im Osten ist das Risiko nicht sehr hoch aber vorhanden. Nicht nur an der Konvergenz sind Gewitter möglich sondern auch im bereich der Mittelgebirge wie über dem Erzgebirge und dem Bayrischen Wald.

Am Donnerstag schwenkt die Trogachse in Richtung Frankreich ein und im Zusammenwirken mit der Kaltfront können hier neuerliche Gewittersysteme entstehen. Die Konvergenz bleibt erhalten und verlagert sich etwas ostwärts. Die Schwergewittergefahr steigt an, da vor allem im Westen die vertikale Windscherung deutlich ansteigt und dieser Bereich verlagert sich im weiteren Verlauf ostwärts wobei dieses Gebiet auf die vorhandene heisse Luftmasse trifft und sich weiter intensiviert. Der Höhenrücken verlagert sich nur langsam ostwärts und seine Amplitude verringert sich.

Vor allem die derzeit geringere Höhenströmung und der hohe Wassergehalt der Luftmasse kann heute wieder Starkregenereignisse auslösen. Dabei knnen neue Überflutungen nicht ausgeschlossen werden. Erhöhte Energiewerte und dementsprechende starke Aufwinde können grösseren hagel produzieren.

Ein erhöhter Delta Theta E kann zudem einen Hinweis auf mögliche Downbursts liefern die durchaus in der Lage sind orkanartig auszufallen. Der Supercell Composit Parameter zeigt zudem vereinzelnte Signale für mögliche Superzellen und der Energy Helizity Index EHI zeigt ebenfalls Signale für signifikante Wettererscheinungen wie mögliche Tornados was jedoch eher abuwarten bleibt. Der significant Tornadoparameter reagiert sehr zurückhaltend und liefert nur sehr schwache punktuelle Signale.

Im Vorfeld der Konvergenz zeigt der Theta E mit Werten von 55 bis 65 Grad eine recht hohe latente Energie die durchaus auch hohe Blitzraten zulassen kann. Am Donnerstag steigt das Potential im Westen wieder an. Dabei kann sich eine mögliche Squalline aufbauen an der sich linienhaft organisierte Gewitter bilden können. Dabei sind schwere Sturmböen bis sogar Orkanböen nicht auszuschliessen. Deutliche Signale gibt es auch vom Superzellenindex, dem EHI und dem significant Tornadoindex. Da werden wir aber nochmal drauf schauen.

Einschätzung

Nach aktuellem Stand gibt es bei den Wettermodelle starke Unsicherheiten bei der Verteilung der möglichen Gewitter. Während das Super HD verbreitet Auslöse rechnet, zeigt das Rapid HD Modell aber auch WRF 4km eher punktuelle Gewitter. GFS rechnet den Schwerpunkt eher im Nordosten und Osten. Es bleibt somit abzuwarten was genau vor sich geht.

Über Udo Karow 1560 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten