Heute erneut lokale heftige Gewitter möglich ! Unwettergefahr !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ROT ” : Es können heute lokale Schwergewitter mit heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten ! Punktuell ist die Stufe ” VIOLETT ” nicht ausgeschlossen !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ORANGE ” : Es können kräftige Gewitter mit Starkregen, kleinem Hagel und steifen bis stürmischen Böen auftreten!

 

Wetterlage

Deutschland liegt heute auf der Vorderseite eines hochreichenden Tiefdrucksystems mit Kern über den britischen Inseln. Dabei greift eine Kaltfront auf Deutschland über während in der Höhe ein Trog Richtung Nordsee schwenkt und Deutschland im Westen und Nordwesten streift. Dabei kommt es Vorderseitig zu einer positiven Vorticityadvektion die für Hebung sorgt. Im Vorfeld der genannten Kaltfront wird sehr warme aber auch feuchte Luft nordwärts geführt während etwas trockenere Luft südwärts fließt. Dadurch entwickelt sich eine Konvergenz die voraussichtlich von Dänemark bis Polen reicht.

In der feuchten Luftmasse wird ein Gehalt an niederschlagbaren Wassers von teils deutlich über 30 mm gerechnet und zunächst eine schwache Höhenströmung die aber hinter der Kaltfront zunimmt. Dazu rechnen die Modelle Energiewerte von 500 bis 1200 j/kg mit einem Scherungscape ( kinetische Energie ) von 200 bis 600 punktuell auch 800 j/kg. Ein weiteres ist eine deutliche potentielle Instabilität mit einem KO-Index von -6 bis -15 K. Damit kann bei ausreichender Hebung Labilität erzeugt werden. Dabei wird hochreichende Konvektion ( Schauer / Gewitter ) gerechnet.

Aufgrund der hohen Feuchte und der geringen Verlagerungsgeschwindigkeit liegt die Hauptgefahr erneut beim Starkregen wo es punktuell zu regelrechten Wolkenbrüchen kommen kann bei lokalen Überflutungen. Zudem sind Hagel und Sturmböen möglich. Dort wo die vertikale Windscherung zunimmt, fließt bereits schon stabilere und trockenere Luft ein was das Unwetterrisiko deutlich senkt.

Wo genau die Schwerpunkte zu finden ist unklar da die Modelle unterschiedlich rechnen. Zum einen wird erneut eine Gewitterlinie gerechnet während andere Modelle verteilte Gewitterzellen zeigt. Bis Sonntag verlagert sich das ganze dann weiter nach Osten und Südosten wo es dann am Sonntag erneut zu lokalen heftigen Gewittern kommt.

Über Udo Karow 1778 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten