Heute erneut lokale teils kräftige Gewitter möglich ! Warnlage 28.05.2018

Aktualisiert am : by Udo Karow

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es treten einzelne teils kräftige Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel sowie Sturmböen auf !

Zwischen dem östlichen Niedersachsen, Sachsen Anhalt bis Berlin / Brandenburg herrscht weiterhin eine extreme Waldbrandgefahr !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen

 

Die Wetterlage

Mitteleuropa und somit auch Deutschland wird von Tiefdruckgebieten beeinflusst. Jedoch in der Höhe zeigen sich über der Nordsee / Südnorwegen sowie von dem britischen Inseln bis Nordafrika Höhentiefs. Der Gegenspieler ist ein hochreichendes Hochdrucksystem über Nordosteuropa. Dieses Hochdruckgebiet blockiert das europäische Festland und so können keine atlantischen Tiefausläufer Mitteleuropa erreichen. Dieses zeigt auch die Wetterkarte denn es sind kaum Fronten zu sehen. Jedoch durch die Höhentiefs ist höhenkalte Luft vorhanden und somit eine deutliche vertikale Temperaturabnahme. Diese Temperaturabnahme sorgt für eine Labilisierung der Luftmasse. Zudem wird aus südlicher Richtung feuchtwarme Luft nordwärts geführt und gleichzeitig gelangt trockenere Warmluft in den Nordosten von Deutschland. Somit sind heute im Einflussbereich der labilen feuchtwarmen Luftmasse erneut Schauer und Gewitter zu erwarten und aufgrund des erhöhten Gehaltes an niederschlagbaren Wassers besteht wieder die Gefahr von Starkregenereignissen. Aufgrund der geringen Druckgegensätze in der Höhe ist nicht gerade eine erhöhte Höhenströmung vorhanden wodurch sich auch die niedrige Verlagerungsgeschwindigkeit der möglichen Zellen nicht ändert. Somit bleibt das Problem ergiebiger Niederschläge vorhanden. Allerdings ist das Gewitterrisiko heute nicht ganz so hoch und liegt bei etwa 15 bis 35 %. Die Radiosondenaufstiege aus der Nacht zeigten teilweise eine vorhandene Energie die sich heute wohl erhöhen dürfte.

Somit besteht bei den Gewittern die gleiche Gefahr wie auch schon am gestrigen Sonntag. Lokal wo diese Gewitter auftreten sind durchaus wieder erhöhte Niederschlagsmengen zu erwarten. Durch die derzeitige Wetterlage lässt sich jedoch nicht genau bestimmen wo diese auftreten.

Die Modelle sehen die Situation recht ähnlich und es gibt kaum Unterschiede bei den Wettermodellen. In dem Sinne bleibt es abzuwarten wo, wann und wie stark ein Gewitter auftreten kann.

Über Udo Karow 1568 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten