Heute erneut unwetterartige Gewitter möglich, teils auch langandauernder gewittriger Starkregen

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Heute erneute unwetterartige Gewitter mit heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen teils schwere Sturmböen möglich !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ : einzelne Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen möglich !

Vorwarnung Starkregen / Dauerregen Stufe “ ORANGE “ : teils länger andauernder kräftiger mit Gewittern durchsetzter Regen mit 40 bis 60 mm in 24 Stunden !

 

Wetterlage

Deutschland liegt heute im Einflussbereich eines Frontensystems das zu einem umfangreichen Tief über Skandinavien und den britischen Inseln gehört. Im Vorfeld wird feuchtwarme instabile Luft nordwärts geführt und auf der Rückseite kühlere Meeresluft südwärts. Dort wo beide Luftmasse sich übereinander schieben kommt es zu kräftigen Regenfällen. Nach Süden hin macht sich die feuchtwarme instabile Luftmasse bemerkbar mit teils heftigen Schauern und Gewitter. Hierbei besteht erneut erhöhte Unwettergefahr besonders in Richtung Bayern. Dabei kann es punktuell sintfluartige Regenfälle , Hagel mit Korngrößen von 1.5 bis 4 cm geben und auch schwere Sturmböen um 100 km/h. Dabei fungiert das Frontensystem als Luftmassengrenze. Überlagert wird die bodennahe Wetterlage von einer teils kräftigen südwestlichen Höhenströmung zwischen einem Höhentief bei Schottland und einem Höhenhochkern über Nordafrika. Dabei zeigen sich punktuell starke Höhenwinde von mehr als 50 Knoten in 5 bis 6 km Höhe. Im Gegenzug zum Bodenwind ( hellblau ) kommt es erneut zu einer deutlichen vertikalen Windscherung was durchaus organisierte Konvektion möglich macht. Dabei kann auch die Bildung einer Superzelle nicht ausgeschlossen werden. Darauf gibt auch der Supercell Composit Parameter besonders über Bayern einzelne erhöhte Signale. Auch der Energy Helicity Index zeigt punktuell leicht erhöhte Werte. Im Vergleich zu anderen Modellen gibt es jedoch unterschiedliche Lösungen. GFS sieht die Schwergewitteraktivität zum Beispiel deutlich südlicher über den Alpenregionen und Norditalien sowie Österreich, Tschechien bis Polen.

Luftmasse / Radiosondenaufstieg

Wir sehen hier den Radiosondenaufstieg ( Wetterballon ) aus der Nacht von Stuttgart. Dabei zeigt sich eine energetische Luftmasse mit einem vorhandenen MLCape und MuCape. Das sind für mögliche Gewitter verfügbare Energiewerte. Je mehr bzw. höher die Werte, desto stärker können die Gewitter ausfallen, wenn die Energie nicht auf viele Einzelzellen aufgeteilt werden muss. Markant ist der gehalt an niederschlagbaren wassers von mehr als 38 PWAT. Dieses zeigt recht gut die Möglichkeit von Starkregen. Die grünen Punkte zeigen für die Gewitterentstehung günstige Werte. Dabei gibt es sogar einzelne Werte die eine erhöhte Schwergewitterwahrscheinlichkeit rechnen. Schaut man sich die verschiedenen Höhenschichten an und vor allem den Wind so erkennt man eine Zunahme der Windgeschwindigkeit mit der Höhe sowie teils eine Richtungsänderung mit der Höhe. Dieses zeigt uns eine vorhandene vertikale Scherung. Das Gleichgewichtsniveau ( EL ) zeigt sich deutlich kälter als -20 Grad und der Basisbereich wärmer als -10° sowie erhöhte Capewerte zwischen 0 und -10 Grad. Das sind gute Vorrausetzungen für blitzreiche Gewitter. Auch die Grenzschicht zeigt sich feuchtwarm mit der dementsprechenden Scherung was uns einen weiteren Hinweis für das Schwergewitterpotential gibt.

Diese Luftmasse verlagert sich weiter in Richtung Südosten und wird heute auch Bayern beschäftigen.

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Udo Karow 1679 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten