Heute im Osten kräftige Gewitter möglich! Im Nordwesten einzelne Gewitter möglich!

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ROT: In der Osthälfte können einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten!

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ORANGE: Es sind einzelne Gewitter mit Starkregen, kleinem Hagel und stürmischen Böen möglich!

Wetterhinweis: Dort wo kein Niederschlag fällt, besteht weiterhin eine hohe bis extrem hohe Waldbrandgefahr!

 

Wetterlage:

Deutschland liegt heute zunehmend unter Tiefdruckeinfluss. Dabei erstreckt sich ein Frontensystem vom westlichen Mittelmeerraum bis hin nach Island. In diesem Frontensystem haben sich mehrere Tiefdruckkerne entwickelt, wovon eines über Ostdeutschland zu erwarten ist. Dabei wird sehr warme Luft nach Norden geführt, was über Polen und auch östlich Berlin zu spüren ist, da dort die Temperaturen durchaus 27 bis 29 Grad erreichen können. Dabei zeigen sich hohe Theta-E-Werte, die darauf hindeuten, dass hier auch Feuchte im Spiel ist und somit dort wo die Sonne ausreichend einstrahlen kann, sich erhöhte Energiemengen aufbauen. Wo das sein wird, da tun sich die Modelle schwer, aber die meisten sehen es über Polen und Nordostdeutschland. Hier werden CAPE-Werte von 500 bis 1500 j/kg gerechnet. Schaut man sich die Windsituation an, so sieht man eine klare Tendenz zur vertikalen Windscherung mit Richtungswechsel und Geschwindigkeitszunahme in der Höhe. Windscherung bestimmt maßgeblich den Gewittertyp, da sich Gewitterzellen mit zunehmender Windscherung besser organisieren können und dadurch mit stärkeren Begleiterscheinungen einhergehen können.

Hinter dem Frontensystem findet sich ein Trog, gefüllt mit höhenkalter Luft. Hierdurch kann sich ein vertikaler Temperaturunterschied ausbilden, der ausreichend ist um einzelne Gewitter auszulösen. Zudem wird vor der Trogachse ausreichend Hebung und Vorticity bereitgestellt. Dadurch kann es ebenfalls zu Druckabfall und deutlichen Hebungsimpulsen kommen. Über Westeuropa findet sich dagegen ein umfangreiches Tiefdrucksystem, das von einem Höhentief südwestlich von Island gestützt wird. Dabei hat sich westlich von Irland ein Sturmtief entwickelt, das durchaus Mittelwinde von mehr als 50 Knoten aufweisen kann und somit Orkanböen produzieren könnte. Sein Kern liegt günstig am linken Auszug eines Jets mit Geschwindigkeiten von mehr als 100 Knoten.

Zusammenfassend herrschen für Deutschland gesehen von Tschechien über Sachsen bis Mecklenburg-Vorpommern gute Bedingungen um kräftige Gewitter auszulösen. Hier kommen erhöhte Energiewerte, Feuchte, Labilität aber auch vertikale Windscherung zusammen. Allerdings ist unklar, wo genau die Gewitter sich entwickeln können. Haben ein paar Modelle die Osthälfte im Programm, sehen es andere eher mehr von Tschechien bis Polen.

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Udo Karow 1663 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten