Heute im Süden und in der Mitte von Deutschland stürmische Böen

Deutschland liegt weiterhin unter dem Einfluss von Hochdruckgebiet Fritz über Nordeuropa. Dadurch wird kalte und trockene Luft nach Deutschland geführt. An der Ostsee immer wieder Schneeschauer durch den Lake Effekt. Zum Wochenende hin stellt sich eine Dauerfrostphase ein.

Am Freitagfrüh gibt es leichten bis mäßigen, stellenweise strengen Frost. Im Süden fällt vereinzelt etwas Schneegriesel.

Im Tagesverlauf frischt der Nordostwind insbesondere im Süden und in der Mitte von Deutschland stark böig auf.

Im Bergland, in freien Lagen sowie in einigen südwest-nordost-ausgerichteten Tälern muss mit steifen Böen, in freien Lagen der Mittelgebirge sind auch Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Samstag flaut der Wind in tieferen Lagen ab. An der Ostsee und in Richtung Alpen kann es noch ein wenig schneien, wodurch es glatt werden kann. Dabei gibt es leichten bis mäßigen, im Bergland sowie bei klarem Himmel über Schnee strengen Frost.

Modell Animation Signifikante Wetter von heute Freitag 23.02-18 1.00 Uhr bis Samstag 24.02-18 1.00 Uhr

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.