Heute im Süden und Südosten einzelne teils kräftige Gewitter möglich ! Warnlagebericht 03.04.2017

Vorwarnung vor Gewitter der Stufe " ORANGE " wegen der Möglichkeit von Starkregen, Hagel und stürmischen Böen !

Ausgegeben am 03.04.2017 um 09:30 Uhr, gültig bis zum 04.04.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow - Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Deutschland liegt heute unter dem Einfluss von Hoch Nessa. Dabei wird auf der Ostflanke aus Nordosten kühlere Luft zu uns geführt. Durch Absinken haben sich die meisten Wolken aufgelöst. Allerdings stört Nebel das blaue Himmelsbild. Im Süden macht sich ein Frontensystem bemerkbar und ein hochreichendes Tief über Italien schaufelt feuchtwarme, instabil geschichtete Luft in die Südhälfte. Aus dieser potentiell instabilen Luftmasse haben und werden sich Schauer und Gewitter entwickeln, die lokal kräftig ausfallen können. Die signifikanten Vorhersageparameter sind jedoch weniger auffällig, wobei jedoch Hagel und Starkregen möglich sind. Von Island bis zum südöstlichen Atlantik liegt ein kräftiges umfangreiches Tiefdrucksystem. Dieses zeigt aufgrund seiner enganliegenden Isobaren, dass dort ein deutlicher horizontaler Druckunterschied vorliegt, was sich beim Wind bemerkbar macht. Hier ist von stürmische Böen, bis hin zu schweren Sturmböen alles möglich. Dieses Tief zieht bis Mittwoch weiter nach Nordskandinavien. Seine Kaltfront erfasst voraussichtlich in der Nacht auf Mittwoch die Niederlande. Die dahinter einfließende Kaltluft gelangt jedoch rasch unter Hochdruckeinfluss. Die Modelle rechnen am Mittwoch ein kräftiges Hoch über den britischen Inseln bis zu den Azoren aus.

Warnlage :

Heute sind vom Erzgebirge über Bayern bis zum Schwarzwald einzelne, teils kräftige Gewitter möglich. Dabei kann es zu Hagel und Starkregen kommen. Zudem sind unter Umständen einzelne starke, bis stürmische Böen möglich. Einzelne Gewitter können unter Umständen auch unwetterartig ausfallen, so dass diese unsere Warnschwellen für die Stufe ROT erreichen können.

Über Udo Karow 1457 Artikel

Meine Spezialgebiete:
Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren,
Radiosondenaufstiege auswerten