Heute im Süden und Südosten Schwergewitter möglich ! Unwettergefahr ! Im Norden windig !

Aktualisiert am : von Udo Karow

, Heute im Süden und Südosten Schwergewitter möglich ! Unwettergefahr ! Im Norden windig !

Heute sind im Süden und Südosten schwere Gewitter möglich, bei denen es zu heftigem Starkregen, Hagelschlag und schweren Sturmböen kommen kann. Zudem ist die Gefahr eines Downbursts ( Fallwinde ) erhöht. Superzellen sind ebenfalls im Bereich des möglichen. In der südlichen Mitte bis in den Südwesten sind starke Gewitter möglich mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ! Im Norden sind heute steife bis stürmische Böen, an der See auch Sturmböen möglich !

 

Wetterlage / Synoptik

, Heute im Süden und Südosten Schwergewitter möglich ! Unwettergefahr ! Im Norden windig !

Über Deutschland vollzieht sich aktuell ein Wetterwechsel. Eine Kaltfront verlagert sich weiter südwärts und hinter dieser Kaltfront sickert kühlere Meeresluft ein. Diese Meeresluft gelangt von Westen allmählich unter Hochdruckeinfluss. Vor der Kaltfront liegt die feuchtheisse instabile Luftmasse. Hier können sich im Tagesverlauf heftige Gewitter mit Unwetterpotential entwickeln. Dabei wird durch die Kaltfront auch hier allmählich die heisse Luftmasse verdrängt. In den kommenden Tagen stellt sich mit einer nordwestlichen Strömung eine kühlere Witterung ein allerdings zeigen sich nicht gerade viel Niederschlagssignale. Daher bleibt die Trockenheit und die damit verbundene Waldbrandgefahr bestehen.

Die Modelle zeigen vor der Kaltfront einen hohen Energiegehalt mit Capewerten von 1000 bis 3000 j/kg. Diese Werte werden von einer vertikalen Windscherung von 15 bis 20 m/s überlagert. Der Stormmotion Composit Parameter zeigt sich signifikant erhöht und auch die Theta E Werte liegen im hohen Bereich von 50 bis 60 Grad. Es zeigt sich in der Prognose ein hoher Gehalt an niederschlagbaren Wassers und auch das Risiko für grösseren Hagel ist erhöht. Der Delta Theta e zeigt sich mit Werten von 16 bis 24 deutlich erhöht und gibt das Risiko für lokale Downbursts wieder. Die Superzellengefahr ist aufgrund der Scherung ebenfalls erhöht. Diesbezüglich ist unter Umständen mit organisierter Konvektion zu rechnen. KO-Indizen von -10 bis -16 K zeigen zudem eine deutlich potentiell instabile Luftmasse die nur einen Auslöser braucht um daraus Labilität zu erzeugen. Derzeit deuten die Extremwerte auf den Südosten von Deutschland. Jedoch sind auch in den anderen Gebieten am Alpenrand schwere Gewitter möglich.

, Heute im Süden und Südosten Schwergewitter möglich ! Unwettergefahr ! Im Norden windig !
Über Udo Karow 1735 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten