Heute im Süden von Deutschland erneut Gewitter wahrscheinlich

Der Süden von Deutschland wird heute abermals von Tief Matthias beeinflusst, dabei kommt es bei schwül-warmer Luft erneut zu Schauer und Gewitter. Im Norden kommt das Hoch Oldenburgia zum Zuge und bringt ruhiges und voraussichtlich auch warnfreies Wetter.

Am Montagmittag lebt die Schauertätigkeit im Süden von Deutschland allmählich auf und es gibt bevorzugt entlang und südlich der Donau auch einzelne, teils kräftige Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen, Hagel und stürmischen Böen.  Eine Aktute Unwettergefahr besteht wahrscheinlich aber nicht.

Am Dienstag ist es im Nordwesten zeitweise wolkig, sonst scheint meist die Sonne. Im äußersten Westen ist ein vereinzeltes kräftiges Gewitter nicht ausgeschlossen, ansonsten bleibt es trocken.

Die Höchstwerte liegen zwischen 25 Grad im Norden und 33 Grad entlang des Oberrheines, an den Küsten bleibt es bei auflandigem Wind mit 20 Grad kühler. Der Wind weht meist schwach aus Ost bis Süd, im Nordwesten dreht er auf Südwest.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.