Heute im Westen und Süden Schauer und Gewitter

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können erneut lokal unwetterartige Gewitter mit Hagel und Starkregen auftreten. Dabei lokal hohe Regenmengen möglich !

In Teilen Niedersachsens, Sachsen-Anhalt und Berlin / Brandenburg besteht aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe ! Auch sonst im Norden, Nordosten und Osten erhöhte Waldbrandgefahr !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen

 

Wetterlage :

Von den Azoren, über die britischen Insel, Südskanidnavien bis zum Baltikum und Russland erstrecken sich Hochdruckgebiete während sich im Südwesten und Süden Tiefdruckgebiete tummeln.

Dabei zeigt sich das die Hochdruckgebiete von einem ausgedehnten Hochdruckrücken gestützt werden während im Südwesten tiefes Geopotential bestimmend ist. Von einem Tief über der arktischen See und der Barentssee erstreckt sich ein Frontensystem bis vor die Westküste Portugals und dann weiter bis südlich der Azoren.

Vorderseitig wird Warmluft nordwärts geführt. Diese Warmluft ist auch feuchtegesättigt während im Nordosten eher trockene Luft liegt. In der feuchteren Warmluft können sich über Bayern, Baden Württemberg sowie NRW und Rheinland Pfalz aber auch über dem südlichen Hessen einzelne kräftige Starkregenschauer und Gewitter entwickeln.

Dabei kann es zum einen wieder zu Hagel kommen aber auch Starkregen ist ein Thema. Vor allem durch eine weiterhin geringe Höhenströmung verlagern sich die Zellen nur sehr langsam und somit kann es lokal zu hohen Niederschlagssummen kommen.

Teilweise werden Mengen von 15 bis 20 mm innerhalb einer Stunde gerechnet jedoch können die Mengen punktuell deutlich höher ausfallen. Je nach Energiegehalt der Luftmasse kann auch grösserer Hagel zum Thema werden.

Im gelben Bereich sind heute die möglichen Schauer und Gewitter zu erwarten. Das Gewitterrisiko liegt heute vorraussichtlich bei 30 bis 50 %. Hellgrün ist die bodennahe Strömung und dunkelgrün zeigt die Verhältnisse im 500 hPa-Druckniveau.

Im Einflussbereich des Hochs sowie der trockenen Luftmasse mit einer östlichen Strömung herrscht eine sehr hohe Brandgefahr. Der Waldbrandgefahrenindex zeigt teilweise die höchste Gefahrenstufe und auch der Graslandfeuerindex ist hoch.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten